Carports

 
Preis nicht verfügbar
*am 17.09.2020 um 9:28 Uhr aktualisiert
 
Preis nicht verfügbar
*am 17.09.2020 um 9:37 Uhr aktualisiert
 
€ 265,90*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:34 Uhr aktualisiert
 
€ 454,00*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:23 Uhr aktualisiert
 
 
€ 513,90*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:38 Uhr aktualisiert
 
 
€ 569,99*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:37 Uhr aktualisiert
 
€ 600,00*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:36 Uhr aktualisiert
 
€ 669,00*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:25 Uhr aktualisiert
 
 
€ 3099,00*inkl. MwSt.
*am 17.09.2020 um 9:38 Uhr aktualisiert

Carport aus Holz

Carports sind die einfachste und kostengünstigste Variante, um ein Auto vor Umwelteinflüssen zu schützen.

Kein Wunder also, dass sich immer mehr Hausbesitzer dazu entschließen, statt einer Garage ein Carport zu errichten. Das Hauptargument dürften die Carports Preise sein. Selbst in gehobener Ausstattung ist der Fahrzeugunterstand in der Regel deutlich günstiger als eine einfache Metallgarage. Letztlich kommt es aber immer darauf wenn, welche Ansprüche der Kunde hat und wie der Carport gestaltet sein soll. Denn nach oben hin gibt es auch beim Carport Preis kaum Grenzen.

Hausbesitzer, die es schlicht mögen und denen es vor allem auf die Funktionalität ankommt, fahren am besten mit einem der vielen Basismodelle. Sie sind zu allen vier Seiten hin offen, verfügen über ein solides Dach und lassen sich innerhalb kürzester Zeit auch ohne professionelle Hilfe aufstellen. Der Preis für einen solchen Carport richtet sich vor allem danach, ob es aus Holz, Aluminium oder Metall sein soll. Alle Varianten haben Vor- und Nachteile, die für den jeweiligen Standort ausgelotet werden müssen. Selbstverständlich spielt auch die Optik eine nicht zu unterschätzende Rolle und wirkt sich dementsprechend auf die Carports Preise aus.

Um nur ein Beispiel zu nennen: Ein Carport aus Metall kann mit einem ganz normalen Flachdach bestückt sein, das vor allem praktisch ist, oder aber mit einem Glastunneldach, das seine Aufgabe genauso gut erfüllt und zudem einen hochwertigeren und optisch ansprechenderen Eindruck vermittelt. Das sind nur zwei von sehr vielen Varianten, unter denen gewählt werden kann. Da der Preis Carport für Carport unterschiedlich ausfällt und selbst von Hersteller zu Hersteller variiert, ist ein Vergleich der Angebote der beste Weg, sich einen Überblick zu verschaffen. Dazu muss man sich nur im Klaren sein, wie groß der Carport werden soll, aus welchem Material er besteht und ob Extras gewünscht werden.

Zu diesen Extras gehört unter anderem ein kleiner Anbau, der als Lagerraum genutzt werden kann. Er schließt sich direkt dem Carport an und gleicht einem Gartenhaus. Die Carports Preise für diese Varianten liegen zwar etwas über dem, was für die Grundmodelle bezahlt werden muss, es macht sich auf Dauer aber bezahlt. Nachträglich einen Abstellraum zu errichten, käme wesentlich teurer. Zudem wäre es recht schwer, eine optische Einheit zu schaffen. Voraussetzung für einen solchen Anbau ist natürlich, dass ausreichend Platz vorhanden ist. Das gilt auch, wenn kein Einzel-, sondern ein Doppelcarport oder ein Caravan-Carport geplant wird.

Wie sich Größe, Material, die Form des Daches und gewünschte Ausstattungsmerkmale auf den Preis für den Carport niederschlagen, kann anhand von Listen, Prospekten und Online-Tools sehr schnell ermittelt werden. Das macht den Carport-Preisvergleich relativ einfach. Für den Endpreis müssen allerdings auch die Vorarbeiten berücksichtigt werden und gegebenenfalls die Leistung von Handerkern. Nicht jeder traut sich zu, einen Carport eigenhändig zu montieren, wenngleich die Bausätze sehr gut beschrieben und mit einer genauen Anleitung geliefert werden. Der Transport der Einzelteile erfolgt innerhalb der Bundesrepublik bei den meisten Herstellern übrigens kostenlos. Einige Anbieter stellen den Carport gegen geringen Aufpreis auch sofort auf. Hierüber sollte man sich informieren, wenn man die Carports Preise einholt und miteinander vergleicht.